Punkt 9.

DSC01135Kennt ihr das auch? Euch geht es mehr als mies, habt den Kopf voll mit diversen Dingen, die sich gerade vor euch auftürmen? Und dann kommen „sie“ noch dazu? „“Sie“? Genau, „Sie“! Diese Menschen, denen auch wirklich nichts heilig ist. Diejenigen, die jeden Tag damit beginnen, ihre Selbstverliebtheit noch weiter aufzupolieren. Solange, bis auch der Spiegel irgendwann das Kotzen bekommt. Diejenigen, die mit ihrem ekelhaften Egoismus regelrecht über Leichen gehen. Diejenigen, die ständig das letzte Wort haben wollen, aber jeglicher Konfrontation aus dem Weg gehen. Diejenigen, die sich die Angelegenheiten und Wörter so zurecht legen, wie sie es gerade benötigen. Nur, damit „sie“ in einem guten Licht stehen und der andere als Depp abgestempelt wird.

Es heißt nicht umsonst, dass es die Arschlöcher im Leben weiterbringen. Aber um welchen Preis? „Sie“ werden von anderen gehasst und verdammt. Menschlichkeit- für viele bis heute noch ein Fremdwort. Aber wozu gibt es denn schließlich Google, nicht wahr?

Mag sein, dass ich mit meinen 25 Jahren schon zu alt bin, um mich wirklich jedem kleinen Kindergartenspiel hinzugeben. Denn ganz ehrlich: Das hatte ich schon oft genug und es kostet mich nur Nerven. Nerven, die mir langsam aber sicher immer mehr ausgehen und ich habe das Gefühl, dass ich bald explodiere. Dann sollte die Person, die mich noch weiter bis aufs Blut reizt, lieber vorsichtig sein. Das meine ich ernst.

Menschen, die nie wissen, wann man mal die Fresse halten muss. Nein, „sie“ setzen lieber noch einen drauf und treten zu, obwohl du schon am Boden liegst. Mit ihrem Stolz und Egoismus wollen „sie“ erst gar nicht versuchen, etwas runterzuschalten. Nein. Stattdessen wollen „sie“ lieber zeigen, wo der angebliche Hammer hängt. Ohne Rücksicht auf Verluste. Hauptsache, deren Wille wird durchgesetzt. Und da haben wir es wieder: Die Menschlichkeit wird dabei glatt vergessen.

Woran liegt das nur? Haben die Eltern bei der Erziehung etwas versäumt? Wurden die Kinder zu sehr verwöhnt und wenn man diese dann ohne Aufsicht auf die Menschheit loslässt, entwickeln „sie“ sich zu solchen Arschlöchern? Wurde ihnen alles in den Arsch gesteckt und jetzt zicken „sie“ rum, wenn nicht alles nach ihrer Schnauze läuft? Reagieren „sie“ deswegen wie ein trotziges Kind, was man am liebsten auf die stille Treppe setzen möchte? Für einige Wochen?

Manchen geht es viel zu gut. „Sie“ sehen das Leid nicht, was auf dieser Welt herrscht. Selbst wenn es in ihrer eigenen Wohnung ist. Es werden Augen verschlossen, die Realität wird ausgeblendet. Es zählt nur Geld und Aussehen. Gibt es Obdachlose in der Stadt, die im Winter erfrieren? Juckt die nicht. Kinder, die täglich irgendwo verhungern? Egal, denn ihr Kühlschrank ist voll und die Heizung täglich bis zum Anschlag aufgedreht. Werden Morde begangen? Egal, hauptsache, „sie“ haben ihren Spaß.

Menschlichkeit fehlt. Wo man auch hinschaut. Hauptsache, man kann jemanden noch mehr verletzen, obwohl man weiß, dass es einem nicht gut geht.

Schnauze halten, wenn man keine Ahnung hat. Einfach mal mehr Feingefühl zeigen. Ist das in unserer Zeit eigentlich schon zu viel verlangt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s