2 Bands, 4 Songs: Resolutions & Up For Nothing-Split

resolution_ufnDie hannoveraner Resolutions haben kürzlich gemeinsam mit der aus Brooklyn stammenden Band Up For Nothing eine Split via Homebound Records(DE), Team Beard Records(UK) und Swamp Cabbage Records(USA) veröffentlicht. Gemastert wurde die Platte von niemand geringerem als Stephen Egerton, auch bekannt als Gitarrist der Bands Descendents und All.

Während Resolutions seit 2012 als Band fungieren, toben Up For Nothing sich bereits seit gut 13 Jahren in der Welt des melodischen Punks aus.
Auf der 7″ Split befinden sich je 2 Songs der eben genannten Bands. Resolutions machen den Anfang mit Non Shit talker, ein Song der direkt in die Vollen geht – melodischer Gesang trifft auf satte Gitarren und ein punktgenaues Schlagzeug. Gesanglich erinnern die Jungs mich insbesondere mit ihrem zweiten Track Bitter Bay an Bands wie Against Me! oder auch Alkaline Trio. Ein Song, der etwas langsamer aber nicht weniger überzeugend ist. Sowohl Gitarren als auch die Schießbude halten sich etwas zurück und lassen Platz für eingängige Melodien.


Up for Nothing hauen einem mit The Faker 1 Minute 40 lang geballte Power um die Ohren: voller Gitarrensound, schnelle Riffs, ein scheinbar nie müde werdendes Schlagzeug gepaart mit dieser rotzigen Stimme ergeben einen Song, bei dem die Wand  zu Hause als Pogo-Gegner herhalten muss, die Faust sich ihren Weg in die Luft bahnt und man kurz das Bedürfnis verspürt auszurasten.
Ganz anders bei Pine Barrens – der Song, der nach einer Episode der Serie The Sopranos benannt ist und passend dazu mit einem Zitat daraus beginnt, schlägt im Vergleich zum Rest der Platte verhältnismäßig ruhige Töne an. Die röhrige Stimme, die Rotz und Gefühl miteinander vereint, gepaart mit akkustischen Gitarrenklängen bilden einen mehr als gelungenen Abschluss dieser Split. Übrigens: Up for Nothing wollen noch dieses Jahr gemeinsam mit Pete Steinkopf (Bouncing Souls!) eine neue LP im Studio in New Jersey aufnehmen!

Selten dass eine Platte mich vom ersten Hören an überzeugen kann – diese Split aber beinhaltet vieles, das meinem Gehörgang mehr als schmeichelt, weswegen ich euch die Kombination Resolutions/Up For Nothing wärmstens ans Herz legen möchte!

Die 7″ (weißes Vinyl) (+DL-Code), die übrigens auf nur 500Stück limitiert ist, gibt es für sage und schreibe fünf (in Zahlen: 5!!) Euro im Homebound Records Shop.

http://www.facebook.com/weareresolutions
https://www.facebook.com/UpForNothing
http://www.homebound-records.de/
http://teambeardrecords.net/
http://swampcabbagerecords.com/

Advertisements

Ein Gedanke zu “2 Bands, 4 Songs: Resolutions & Up For Nothing-Split

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s