„Life is weird but we´re together here so what’s the use in being normal“ – Iron Chic lassen einige Kinnladen runterklappen

IronChic Flyer28.04.2016. Zwei Tage nach dem fulminanten Konzert von Arliss Nancy war ich wieder im Mergener Hof in Trier. Wieder hatten die SDIYG Shows-Leute zum Konzert geladen. Wieder handelte es sich dabei um ein wirklich mehr als großartiges Line Up.
Homestayer, Tender Defender, Versus You und Iron Chic. Wer sich das hat entgehen lassen, ist selber schuld.

Als erstes betrat Homestayer die Bühne. Ein Singer/Songwriter aus dem Saarland, der inzwischen in Berlin wohnt und den der ein oder andere vielleicht noch von Perfect Youth kennt. War der Club anfangs noch recht leer, fanden sich innerhalb kürzester Zeit und nach den ersten paar Akkorden immer mehr Leute ein. Homestayer packte Gefühl und Energie in seine Musik und überzeugte mit markanter Stimme. Dennoch bevorzugte der Großteil des Publikums es wohl, erstmal anzukommen, Bierchen zu trinken und sich gegenseitig upzudaten. Schade – ich hätte ihm etwas mehr Aufmerksamkeit gegönnt, nichtsdestotrotz hat er eine grandiose Show geboten.

Nachdem es also eher ruhig losging, läuteten Tender Defender dann definitiv den Groezrock-Warm-Up Abend ein. Die Band, bestehend aus den ehemaligen Latterman-Mitgliedern Phil Douglas (Iron Chic), Mattie Jo Canino (RVIVR) und Pat Schramm (Bridge and Tunnel) wussten mit einer energievollen und mitreißenden Show zu überzeugen. Die Leute rückten näher an die Bühne und fanden offensichtlich Gefallen an dem durchaus gelungenen Auftritt. Zurecht.

Weiter ging es dann mit Versus You aus Luxemburg, die sich vor über 10 Jahren gegründet und sich musikalisch dem Pop-Punk verschrieben haben. Der ein oder andere aus dem Publikum schien die Songs zu kennen und die 4 Jungs lieferten eine gute Show, bei der Klassiker wie This War Is Like A Drug To You oder auch The Mad Ones natürlich nicht fehlen durften.

Dann endlich der eigentliche Headliner des Abends: Iron Chic.IMG_3938
Großartige Band. Von Anfang bis Ende war das Publikum übelst heiß auf deren Auftritt, eine unglaubliche Stimmung, die da im Mergener Hof herrschte. Ich bin, zwecks Fotos, irgendwann mal weiter nach hinten und hab auch da genau diese Energie spüren können. Interessant fand ich ja auch, wie wenig eigentlich mit dem Publikum interagiert wurde und wie sehr man dennoch diese gewisse Verbindung zwischen Band und Zuschauer verspürte. Man verstand sich ganz ohne Worte.
Die restlichen Tender Defender Mitglieder hielten sich non stop neben der Bühne auf und feierten Iron Chic´s Konzert; wobei Matt Canino (Bassist/Sänger//Tender Defender) es sich dabei aber nicht nehmen ließ, die Band bei dem ein oder anderen Song gesanglich zu unterstützen.
Dies in Kombination mit den wuchtigen Sounds, der gröhlenden Meute vor der Bühne und der Atmosphäre im ganzen Raum ließ einem die Kinnlade runterklappen.
Ein souveräner und zugleich abartig geiler Auftritt und Abend.

An dieser Stelle auch ein riesen Dank an die SDIYG-Shows Leute, die ihre Freizeit dafür opfern, dass regelmäßig grandiose Bands nach Trier kommen. Leute, unterstützt die Truppe, lasst ihnen einen Like auf Facebook und fahrt zu deren Veranstaltungen. Auf, dass die das noch lange Jahre machen können und werden.

http://www.sd-shows.de
http://www.ironchic.net
http://www.facebook.com/vsyou
http://www.facebook.com/homestayerofficial

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s