Andrew Paley und Zeki Min auf gemeinsamer Tour!

AndrewPaley-ZekiMin-Germany2016-Poster(1)Über welche Mails man sich immer wieder freut? Nun, nein, es sind nicht die Promogeschichten. Obwohl. Diese haben auch schon einen hohen Stellenwert, ABER richtig gut finde ich eher die persönlichen Sachen. Zum Beispiel wenn man die eine oder andere Anfrage bekommt, ob man nicht die Tour von xy präsentieren möchte. Daraus entwickeln sich eventuell Ideen oder aber man freut sich darüber einfach wie ein kleines Kind und schreibt diese Tatsache auf die bereits gut gefüllte TO DO Liste- mit einem Herz dahinter. Mit diesem besagten Herz wurde auch die Aufgabe vom wunderbaren Felix (Flix Agency) versehen: Tourpräsentation von Andrew Paley & Zeki Min! Seht ihr die ganzen umherfliegenden Herzen? Ja? JA?! Ich muss irgendwie an Essen denken. Fragt mich nicht warum, ich verstehe mein Hirn größtenteils auch nicht, all diese verwirrenden Gedankengänge, die ganz vielleicht auch euch manchmal etwas überfordern. Bei mir ist das jedenfalls ständig der Fall!

Weiter im Text: Ich muss an Merci denken. Feinste Schokolade in den verschiedensten Sorten, für jeden Geschmack ist eine Kleinigkeit dabei. Wenn mir jemand 2 Riegel daraus anbieten würde, dann wird alles, was mit Zartbitter/Nuss/Marzipan/Kaffee zutun hat, direkt links liegen gelassen und konzentriere mich stattdessen auf die wirklichen Schätze, die mir direkt ins Auge springen. Und so ist das auch mit Andrew und Zeki: 2 ungeschliffene Perlen im SingerSongwriterGroßstadtdschungel, die keine belanglosen Auftritte auf’s Parkett rotzen und den bekannten ‚Einheitsbrei‘ nicht schon im Künstlernamen stehen haben, wie manch andere in dieser Liga. Passion. Liebe zu Melodien und Texten. Beobachter. Kurzgeschichten in wenigen Zeilen auf den Punkt gebracht. Etwas, was man sich genüsslich auf der Zunge zergehen lassen kann und definitiv auch sollte.

Die Lieder ähnlich wie der Griff in eine Chipstüte: Man wird süchtig, will immer mehr davon. Mal ist es salzig, mal eher süßlich, Essig- oder Parikalastig. Pikant. Im Kopf bleibend. Ob man nun ständig nach den Chips greift oder in regelmäßigen Abständen den CD- oder Schallplattenspieler zum Erhitzen bringt- man kann sich sicher sein, dass man mit den zwei Sachen viel zu schnell am Ende ist. Und man es wiederholt. Weil es Spaß bringt. Ablenkt. Eintauchen lässt. In die Gefühlswelt zweier Musiker, die versuchen, Herz und Verstand zu transportieren. Festhalten, verarbeiten und uns alle an ihren Erfahrungen und Empfindungen teilhaben lassen. Mit Zeki Min und Andrew Paley kann man sich sicher sein, dass man in einen endlosen Strudel gezogen wird, der einen nicht mehr loslässt. Der die Kinnläden runterklappen lässt, neue Ansichten zulässt und den Horizont erweitert.

Kennt ihr die neue Werbung von Ikea (Wer sie noch nicht kennen sollte: Klick!)? Auch da kann ich gute Verbindungen zu Zeki Paley ziehen: Die Lieder strahlen eine Art Gemütlichkeit aus. Vorfreude auf das, was einen erwartet. Vertrautheit. Die Flucht in ein sicheres Abteil im eigenen Leben. Verstehen und verstanden werden. Das alte rostige Herz wird auf Hochglanz poliert, um es endlich wieder erleuchten zu lassen. Es schlägt im Takt zu Zeki Min’s ‚Gambling In Denmark‚ und zu Paley’s ‚Still‚.

Aber es ist auch manchmal so aufwühlend wie das gerade aufziehende Gewitter dort draußen: Es poltert. Eine Gänsehaut macht sich breit, man zieht die Decke immer weiter hoch Richtung Nasenspitze. Da kratzen Textzeilen an alten Narben, die langsam wieder beginnen aufzureißen. Ab und an folgen kleine Atemaussetzer, das Hirn kommt nicht mehr hinterher mit dem Denken. Die Hände wissen vor Nervosität nicht, was sie anfangen sollen und greifen sich Stift, Kleingeld oder Luftpolsterfolie. Eben das, was in unmittelbarer Nähe liegt und wer hat bitte von euch keine Luftpolsterfolie daheim? Ändert das schnell! Es wirkt beruhigend. Irgendwie.

Nach jedem kalten Schauer folgt aber dann doch der Sonnenschein, die ersten Strahlen lassen die Schockstarre langsam schmelzen. Der Regenbogen ganz dort hinten lässt auf gute Zeiten hoffen. Da ist sie wieder: Dieser Funke namens Hoffnung. Wahrscheinlich stimmt es also doch, dass diese erst zum Schluß stirbt.

Zeki Paley (welch guter Name, nicht wahr?) werden euch an diesen besonderen Abenden verzaubern, euch den Kopf aber ab und zu unter Wasser tauchen. Dieses AUF und AB, welches man ja im Leben ständig hat, wird in stattlicher Songmanier ebenfalls aufgegriffen. Das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass ihr dort vor der Bühne nervlich zusammenbrechen werdet, weil bei euch etliche Erinnerungen hochgespült werden! Dieses SingerSongwriterTraumduo wird euch direkt wieder aufsammeln und aufpeppeln, wenn ihr es braucht und ihr es zulasst. Es wird entspannt. Eine intime Atmosphäre, die euch glauben lässt, dass ihr gerade für ein paar Stunden mit den besten Freunden unterwegs seid und gemeinsam Erinnerungen schafft, an die man noch in 10 Jahren träumerisch zurückdenken wird!

Und wenn wir gerade dabei sind, Dinge quasi einzufangen:

Am 4. Juli, also bereits in 2 Tagen, wird Zeki Paley (Ja, für mich ist es nun eine kraftvolle Person geworden!) in Tom’s Keller in Enkirch zu Gast sein! Warum ich euch das mitteile? Nun, dieses feine Konzert wird nämlich höchstgradig PROFESSIONELL für die Ewigkeit festgehalten! Heißt: Es wird komplett aufgenommen! Und wer weiß, was daraus im Anschluss entsteht, ne? Eine schöne Schallplatte? Eine digitale Veröffentlichung? Oh, wir lassen uns da alle überraschen, nicht wahr? Aber wenn ihr dort in der Nähe wohnt oder gerade eh Urlaub habt und für ein paar Tage mal einen anderen Wind spüren wollt, dann ab nach Enkirch (und grüßt mir da den Sascha!) und beteiligt euch an dieser Sache! Mitklatschen, mitsingen, einfach eine fabelhafte Zeit verbringen! Packt eure Freunde ein und findet euch ab 20 Uhr im Club ein. Oder davor. Aber dann bitte pünktlich um 21 Uhr vor der Bühne stehen, denn dann beginnt der ganze Spaß!

Hier nun nochmal die ganzen Daten für euch, in der Hoffnung, dass etwas davon in eurer Nähe sein wird!

03.07. Krefeld, Houseshow
04.07. Enkirch, Toms Musikkeller
05.07. Mainz, Houseshow
06.07. Leipzig, Stoned
07.07. Berlin, Houseshow

Zum Schluß: Plattenziehsache! Vielen Dank an Zeki Paley und an Flix Agency!

Andrew Paley: TEARS FOR FEARS – Songs from the big chair

V2This is the first album I ever „owned“ on cassette tape (as much as a four-year-old can „own“ anything — I think I found it in a stash of my mom’s records). I would play it in a loop in my parents‘ basement, over and over. To this day, I think it’s a work of genius (as is the record they released before it, „The Hurting“), and it laid a lot of the groundwork way back for whatever I know about how to put a song together. In that way, it’s a huge influence on a lot of what The Static Age has done.
Zeki Min: JOSH RITTER – Sermon On The Rocks
Es ist wirklich unglaublich schwierig sich für ein einziges Album zu entscheiden. Erst hatte ich die Tackleberry Zeki Min - Plattenalarm„Call Me Green“ in der Hand, dann Force Of Change „Shadow Of Leaves“ und nun ist es doch das neueste Album von Josh Ritter, „Sermon On The Rocks“ geworden. Einfach, weil ich es gerade jeden Tag höre und es meiner Meinung nach ein Meisterwerk ist. Ich mag sehr viel unterschiedliche Musik und Musiker, aber würde mich eigentlich nie als Fan von jemandem oder einer Band bezeichnen, aber das was Josh Ritter alles so kreativ verzapft ist unfassbar. Jedes seiner Alben ist anders und wunderschön. Der Typ ist ein so begnadeter Texter und Songschreiber, dass ich jedes Mal noch was neues entdecke und so oft berührt bin von dem was ich höre, unbeschreiblich. Wenn ich mal groß bin, möchte ich auch mal so was machen. Ich mag gar nichts über das Album schreiben, hört es Euch einfach an. Ach, holt Euch einfach alles von Josh Ritter, auch sein Buch, sperrt Euch eine Woche ein und dann viel Spaß! Hierzulande kennt den Tüppen eigentlich echt niemand, wie das so oft ist mit guter Musik.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s