Beach Slang: A Loud Bash Of Teenage Feelings

beachslang-coverEs ist noch nicht einmal ein Jahr vergangen, seit das Debütalbum der Band aus Philadelphia via Big Scary Monsters erschien. Seither wurden Beach Slang von Kritikern gelobt und von Fans gefeiert. Gefühlt waren die Jungs seitdem nur noch auf Tour. In 11 Monaten um die Welt. Wer hätte gedacht, dass die es zwischendrin noch ins Studio schaffen würden um ein komplettes Album aufzunehmen?
Schließlich kursierten neben einem Video, das einen Streit der Band auf der Bühne zeigt, auch bereits einige Trennungsgerüchte im Netz und zudem sitzt inzwischen ein neuer Mann hinter dem Schlagzeug.
Trotz alledem oder genau deswegen wird nun am 23.09. die neue Platte „A Loud Bash Of Teenage Feelings“ wieder via Big Scary Monsters / Alive veröffentlicht.

Bereits bei dem Opener Future Mixtape For The Art Kids wird man von dem Beach Slang typischen Sound überrollt. Ein Sound, der zumindest mich immer noch nicht loslässt; ein Album, das seinem Vorgänger in nichts nachsteht.

Mit Atom Bomb überzeugen die Jungs mit einer etwas schnelleren Nummer, die flott nach Vorne geht, zugleich melodisch bleibt und ein hohes Ohrwurm Potential hat. Da können The Hives einpacken. Ha!

A propos Ohrwürmer – davon haben Beach Slang auf dieser Platte einige zu bieten. James Alex packt einen auch dieses Mal mit seinen Lyrics und vereint wieder einmal grandiose Wortspiele mit ansteckenden Melodien. Texte, die es wert sind, gelesen zu werden.

We’re not  fucked. We are fucking alive. [Future Mixtape For The Art Kids]

Your arms are a car crash I want to die in [Hot Tramps]

Man, they taught  me to talk then told me to shut up. [Punks In A Disco Bar]

Let’s get lost in this feeling like we’re never going to die [The Perfect High]

Als ich Spin The Dial zum ersten Mal hörte, erinnerte der Song mich zum einen ein wenig an Hard Luck Kid (vom 1. Album) und zugleich an das Gefühl, das ich mit deren Musik verbinde. Ja, es gibt Parallelen zwischen den beiden Alben. Die Band ist sich und ihrem einzigartigen Sound treu geblieben, sorgt aber mit melancholisch angehauchten Songs wie Wasted Daze Of Youth oder dem bereits erwähnten Atom Bomb für angenehme Abwechslung und so kann ich auch für das 2. Album eine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

yellow-couch-1-recovered_7-12Warpaint bildet den Abschluss; ein Song, der mit gemuteter Gitarre und leicht verzerrtem Gesang beginnt und sich dann schön langsam aufbaut. Nach den vorherigen 9 Tracks ein weiterer Ohrwurm.

A Loud Bash Of Teenage Feelings ist vollgepackt mit positiver Melancholie. Wie ein rauchiger Whisky, der ein wollig-warmes Gefühl hinterlässt. Eine gewisse Leichtigkeit, die auf raue Töne trifft. Zeitlose Texte, die zum Weitermachen motivieren. 10 catchy Songs, die sich bereits nach dem ersten Hören in die Gehörgänge eingraben.

Wem die erste Platte gefiel, der wird wohl auch bei der zweiten immer wieder auf die Repeat-Taste drücken. Wer sich bisher noch nicht mit Beach Slang auseinandergesetzt hat, sollte dies spätestens jetzt tun.
Und da die Band scheinbar getreu dem Motto „Nach der Tour ist vor Tour“ lebt, gibt es dieses Jahr nochmal die Gelegenheit, sich live überzeugen zu lassen. Hin da!

+++Tour+++

07.11. Glasgow – Mono14115635_508757049322848_599151924620849619_o
08.11. London – Scala
09.11. Leeds – Brudenell Social Club
10.11. Brighton – The Haunt
12.11. Brüssel – Botanique
13.11. Hamburg – Knust
14.11. Hannover – Lux
15.11. Berlin – Lido
17.11. Leipzig – Conne Island
18.11. Wien – Chelsea
19.11. Winterthur – Albani
20.11. München – Ampere
21.11. Münster – Sputnikhalle
22.11. Köln – Gebäude 9
23.11. Paris – La Maroquinerie
25.11. Barcelona – La 2 d´Apollo
26.11. Madrid – Moby Dick

http://www.beachslang.com
http://www.bsmrocks.com

Advertisements

Ein Gedanke zu “Beach Slang: A Loud Bash Of Teenage Feelings

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s