Rookie Press SPEZIAL!

1146473_510499035735953_332680846_nWas macht man, wenn sich bereits einige Promomails von Rookie Press angesammelt haben? Genau- einen Rundumschlag! Heißt: Wir werden ein paar Worte über die neuesten/letzten Veröffentlichungen verlieren. Kurz und knackig! Mit dabei: The Doublecross, The Dissociates, Less Deceived & Hot Mass !
Fertig? Ja, super! Dann fangen wir direkt an mit…

The Doublecross

Rookie PR sagt: Indie punk from Cardiff for fans of Hüsker Dü, The Gaslight Anthem, The Wedding Present and The Posies.
Platte: Keep Bleeding.
Veröffentlichung: 7. Oktober/ via Boss Tuneage, Aahhh Real Records, Tiny Little Creatures & No Panic Records
Kaufen: Hier!

The Doublecross. Dahinter steckt Jon Greenwood. Und mir ist es ein Rätsel, warum ich erst jetzt über diesen Musiker gestolpert bin. Aber wie heißt es so schön? Besser spät als nie. Ihr wisst schon!

Das Cover von ‚Keep Bleeding‘ erinnerte mich am Anfang kurz an die Platte ‚Heute wird gewonnen, bitte‘ von Muff Potter. Man befindet sich auf irgendeinem Kleinstadtrummel. Überall laufen quietschvergnügt die Kids rum, naschen an der Zuckerwatte oder lassen sich in der Geisterbahn zum Kreischen animieren. Die Erwachsenen halten btrc105_snipin der Zeit die gekauften Luftballons, nippen am Bier und unterhalten sich mit den anderen Eltern und wollen sich gegenseitig übertreffen, wenn es um den Nachwuchs geht. ‚Mein Sohn nimmt am Buchstabierwettbewerb teil!‘ ‚Oh, toll. Mein Sohn kann dafür schon das Alphabet rülpsen!‘ Gespräch abgehakt. Ein Karusell reiht sich an das nächste. Gebannt bleibt man vor dem stehen, welches sich automatisch am schnellsten dreht. Man versinkt in all dem Licht, welches unkontrolliert aufzublinken scheint. Alles dreht sich schneller und es scheint, dass man in diesem Moment den Boden unter den Füßen verliert. Wie aus dem Nichts heraus und als ob man hypnotisiert wurde, steht man da. Beobachtet, wie all die anderen Leute den Spaß ihres Lebens haben, während man selbst mitten in der Masse steht, aber dafür von Selbstzweifeln zerfressen wird. Das Lächeln fällt schwer. Wie bei einem Clown: Er steckt in den buntesten Klamotten, biegt Luftballons so zurecht, dass diese am Ende Tiere ergeben, bringt andere zum Lachen- ist aber selbst der traurigtse Mensch auf diesem Planeten. Um jeden Preis die Fassade am Tage aufrecht erhalten, während man diese am Abend gequält und seufzend aus dem Gesicht wischt.

Ja, auch wenn man nur das Cover einer Platte betrachtet, kann man sich diverse Geschichten vorstellen. Und wenn diese dann noch zu den äußerst kräftigen Songs passen- umso besser! Ein bißchen Melncholie. Ein wenig Hoffnung. Ein paar Tritte auf das Gaspedal. Anhören und Fan werden!

The Dissociates

Rookie PR sagt: London punk rock for fans of Fugazi, Dead Kennedys, Crazy Arm and The Clash.
EP: After Hours At The Violet Club.
Veröffentlichung: 4. Oktober/Safety Second Music
Kaufen: Bandcamp & Co.!

Bäm! Eine EP, die nicht hinter’m Berg hält und direkt auf einen losgeht- im positiven Sinne! Da können schonmal die Fetzen, die Kuh oder auch wahlweise die Haare fliegen. Keine Verschnaufspause. Etwas verrückt angehaucht, hier und da locker im Gesang. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wenn diese Band die EP in einem kleinen Club spielen würde, dass das Publikum einen Pogo nach dem anderen anzettelt. Tanz- und Schubsbar. Der Club würde innerhalb weniger Minuten so auf Temperatur heizen, dass das Bier kurz darauf in Strömen fließt und der Schweiß von der Decke tropft. Am Ende würde die Hälfte der Besucher wahrscheinlich mit auf der Bühne stehen, einfach um zu feiern. Friedliches ausgelassenes Beisammensein bei feinster Musik. Was will man bitte mehr? Genau: Nichts!

Less Deceived

Rookie PR sagt: Bouncy melodic pop punk from Hull with plenty of grit. Fans of Iron Chic, Modern Baseball and None More Black will eat this up. 

Platte: We Could Find New Ways To Walk Home.
Veröffentlichung: 23. August
Kaufen: Zu finden bei Bandcamp (oder Spotify/ITunes/Google Play Music)

Huch! Wenn ich Skateboard fahren würde (und könnte!), wäre dies mein passender Soundtrack dazu, wenn man in der Abendstunde quer durch die Stadt fährt, um den allerletzten Sommerwind durch das Shirt spüren zu können. In der linken Hand ein (vor sich hinkleckerndes) Schokoladeneis, in der rechten Hand den passenden kleinen Plastiklöffel dazu. Jaja, richtig Punk ist das nicht, aber in dem Moment fühlt es sich eben so an. Die ‚coolen‘ Leute können all das natürlich mit ‚Bier‘ und ‚Flaschenöffner‘ ersetzen. Oder ‚Kippe‘ und ‚Feuerzeug‘. Oder auch ‚Barbie‘ und ‚Ken‘. Ihr seht: Es sind euch keine Grenzen gesetzt, denn jeder Mensch würde kleine Details ändern und das ist okay. Mehr als das.

Eine EP mit drei Songs. ‚Wie? Mehr nicht?!‘ höre ich euch ausufernd rüberschreien. Und ich müsste euch tief traurig schluchzend antworten: ‚Nein, leider nicht!‘ EPs sind schon gemeine Hunde, lassen dich diese doch mit einem noch größeren Durst nach MEHR zurück. Rücksichtslos. Ohne mit der Wimper zu zucken. Aber auf der anderen Seite ist es auch ganz gut so, denn man bleibt damit am Ball und saugt wirklich jede noch so kleine Neuigkeit auf, wenn es darum geht, dass eine neue Veröffentlichung ins Haus steht!

Less Deceived. Beschäftigt euch mit dieser wunderbaren powergeladenen Band. Dreht die Musik auf, lasst euch auf das heimische Sofa fallen, schließt die Augen und stellt euch einfach vor, wie ihr mit dem Skateboard durch die Landschaft rollt!

Hot Mass

Rookie PR sagt: Supporting Epitaph records‘ The Menzingers on tour around the UK this October, Hot Mass are tipped for big things and this album has already been hailed as one of the years best by the press. For fans of Black Flag, Gnarwolves, Gallows and Polar Bear Club.

Platte: Nervous Tensions
Veröffentlichung: 7. Juni/Brassneck Records, All-In Vinyl & Waterslide Records
Kaufen: Bandcamp & Co!

Schlotzig. Rotzig. Trotzig. Mitten in die Fresse, aber alles natürlich auf der freundschaftlichen Punkrockschiene. Schnell. Elegant. Kitzelt selbst bei dem größten Couchmuffel die Lust auf eine hibbelige Tanzeinlage vor dem heimischen Plattenspieler/Laptop hervor. Man greift automatisch zum Smartphone, um die besten Freunde endlich mal wieder zusammenzutrommeln, um eine etwas ausufernde Party im Elternhaus loszutreten. Natürlich mit Hot Mass im Hintergrund! Dazu einige alkoholische Getränke, Süßkram, Chips, Barbecue, Lagerfeuer im Garten, Spaß. Am Ende wird diese kleine Feier, bei dem der eine oder andere Gegenstand zu Bruch ging, von der Polizei aufgelöst- aber man hat dann immerhin etwas den Enkeln zu erzählen, wenn es soweit ist.

Hot Mass. Eine Band, die man sich LIVE nicht entgehen lassen sollte und die Platte dürfte bei den Musikliebhabern ebenfalls nicht im Schrank fehlen! Und schaut euch bitte dieses Video an! Mein Herz ist dabei geschmolzen- und wie sieht es bei euch aus?!

Empfehlung am Schluß: Hört mal bei Feed Them To The Forest rein wenn euch die Ohren noch nicht bluten sollten, von all der herrlichen Musik, die ihr bis hierhin genießen durftet!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s