Punkrock vs. Karneval. SDIYG Shows feiern die 5. Jahreszeit auf ihre Art.

SDIYG-Shows veranstalten nun schon seit einigen Jahren Konzerte in Trier und Umgebung und sorgen mit dafür, dass Musiker und Bands den Weg in die älteste Stadt Deutschlands finden.
Letzte Woche wagte die Truppe ein Battle gegen den Karneval-Wahnsinn. Ihre Waffen?
Tides, Joe McMahon, A Hurricane´s Revenge und nicht zuletzt Nothington. Was für ein Line Up an einem Sonntag Abend.

Obwohl der Beginn schon für 19h30 angesetzt war, war die Luke in den noch recht frühen Abendstunden bereits gut gefüllt.
Los ging es dann auch sofort mit Tides. Die Vier-köpfige Punkrock-Band aus Saarbrücken hat gerade ihr Debütalbum Celebrating A Mess aufgenommen, welches am 14.04. via Midsummer Records veröffentlicht wird. Logischerweise haben die Jungs live nicht nur Songs ihrer EP sondern auch einige Titel ihrer Platte präsentiert. Obwohl das Publikum zu der Zeit bereits zahlreich erschienen war, hielt es sich noch etwas weiter von der Bühne und näher am Thresen auf. Das tat dem Auftritt an und für sich aber keinen Abbruch, die Jungs überzeugten mit ihrem eingängigen Sound und boten somit einen super Start in den Abend.
Kurze Pause, kurzer Umbau. Weiter ging´s mit Joe McMahon (Full Band). Mit Another Life erschien letztes Jahr sein erstes Solo-Album via Gunner Records/Broken Silence. Das Publikum rückte deutlich näher an die Bühne, in den vorderen Reihen wurde fröhlich getanzt, die Stimmung war locker und die Band spielte sich einmal quer bzw. in chronologischer Reihenfolge durchs Album.

Auch A Hurricane´s Revenge werden dieses Jahr mit Stumbling am 21.04. (via Homebound Records) ein neues Album veröffentlichen. Mit ihrem Set gehörten die Jungs zu den härteren Acts des Abends. Mit Ausnahme von The Ocean, für den die Band sich eine textsicher(er)e Hilfe auf die Bühne holte und der Zugabe  Where´s God Now, spielten sie ausschließlich Titel des neuen Albums. Zwar wirkte das Publikum interessiert, nichtsdestotrotz hielt die Menge dann doch einen Sicherheitsabstand zur Bühne. Leider. Bot die Band selbst doch eine kraft- und energiegeladene Show.

Nothington. Deren neue Platte In The End erschien vor knapp  zwei Wochen via Red Scare Industries.
Schon während die Jungs am Aufbau waren, wurde es vor der Bühne deutlich enger und als die erste Note erklang war sehr schnell klar, dass Zuschauer und Band mega Bock aufeinander hatten. Von Anfang bis Ende wurde laut mitgesungen, gefeiert und auch 1-2 Crowdsurfer wurden gesichtet. Bewegung im Publikum, wenn auch nur bzw. hauptsächlich in den vorderen Reihen ließ die Gesichter auf der Bühne strahlen.
Punkrock vs. Karneval?! Ganz klares 1:0.

+++ SDIYG-Shows +++

23.03. Redensart + O Captain! My Captain @Lucky´s Luke, Trier
30.03. Owls By Nature + Worst Days Down + Mike Nash @ Lucky´s Luke, Trier
13.04. East Ends + Zeki Min @ Miss Marple´s, Trier

http://www.sd-shows.de
http://www.facebook.com/tidestidestides
http://www.joemcmahon1.bandcamp.com
http://www.facebook.com/A.HURRICANES.REVENGE
http://www.nothington.com

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s