Mike Nash, Worst Days Down & Owls By Nature zu Gast in Trier!

Letzten Donnerstag ging es für mich mal wieder nach Trier in die Luke. SDIYG Shows hatten zum Konzert eingeladen – dieses Mal mit Mike Nash, Worst Days Down und Owls By Nature.

Mike Nash
, der erst kürzlich sein erstes Solo-Album Hard Stuff Radio veröffentlicht hat, sorgte mit seinem folkigem Rock´n´Roll Sound für einen recht smoothen Start in den Abend.
2011 als Solo-Projekt gegründet, touren Worst Days Down inzwischen mit ihrem Debütalbum Elsewhere als Band durch die Welt. Gut gelaunt und in offensichtlicher Spiellaune gewannen die 4 Kanadier in sekundenschnelle die Aufmerksamkeit des Publikums für sich. Zwischen den Songs erläuterte Sänger Ben die Unterschiede zwischen deutschen und kanadischen Supermärkten und Gitarrist Kevin wurde kurzerhand in Wolfgang umgetauft. Weil cooler. Klar.
Für Worst Days Down wagten sich die leider nicht allzu zahlreichen Zuschauer ein paar Schritte weiter vor und es wurde hier und da getanzt. Eine durchaus gelungene Show, die die Jungs da boten, mit einer Platte, in die ihr unbedingt mal reinhören solltet!

Die ausgelassene Stimmung ließ auch bei dem Headliner Owls By Nature nicht nach. Das Publikum rückte näher zusammen, stellenweise wurde sich bewegt und die Setliste beinhaltete Titel aus allen 3 Alben. Die Zeit verging rasend schnell und zum Schluss wurde für Leavin´Now Sänger Ben nochmal auf die Bühne geholt.
Nach der Zugabe mit insgesamt 2 Songs, verließen die Kanadier dann aber endgültig die Bühne.
Summa summarum 3 wirklich schöne Konzerte, die allerdings allesamt wie im Fluge vergingen.

Nachdem ich all meine Sachen zusammengepackt hatte und eigentlich nach Hause fahren wollte, hieß es plötzlich, dass Ben (Sänger/WorstDaysDown) nach dem Merchabbau noch ein Iron Chic-Cover spielen würde. Das klang natürlich verlockend und da man sich so eine Acoustic-Session ja nur ungern entgehen lassen möchte, legte ich mein Zeug wieder ab. Wenige Minuten später war der Merch zwar abgebaut, aber ansonsten passierte erstmal längere Zeit nichts.
Zu recht später Stunde zückte er dann doch noch die Gitarre und gab neben Time Keeps Slipping Into Cosmic Future von Iron Chic und Trusty Chords von Hot Water Music noch einige andere Cover vor einer handvoll Zuhörern zum Besten.
Auch Ian (Sänger/OwlsByNature) griff zur Gitarre und spielte u.a. den Song Hurricane. Zu guter Letzt spielte der OBN-Gitarrist noch Atlantic City von Bruce Springsteen und anschließend noch etliche andere Cover. Ich selbst bin zwar nicht bis ganz zum Schluss geblieben (irgendwann muss der Verstand dann doch siegen), verließ den Club aber mit einem Grinsen im Gesicht.
Ein schöner Abend war das!


+++SDIYG-Shows+++

13.04. Zeki Min, Support: East Ends @Miss Marple, Trier
22.04. Red City Radio, Support: The Universal Indicator & Tiger Uppercut @ Lucky´s Luke, Trier
26.05. Goodbye Fairground, Support: The Deadnotes @ Lucky´s Luke, Trier
09.06. A Hurricane´s Revenge, Support: Coppersky & Marvin Go @ Lucky´s Luke, Trier

http://www.sd-shows.de
http://www.facebook.de/owlsbynature

http://www.worstdaysdown.com
http://www.mikenashmusic.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s