Kettcar – Tourauftakt in Luxemburg

Letzten Donnerstag, am 28. Februar, spielten Kettcar das erste Konzert ihrer diesjährigen Tour im luxemburger Atelier.

Den Abend eröffnen sollten eigentlich LoveA, die wiederum aus Krankheitsgründen kurzfristig absagen mussten. Nur einen Tag zuvor hatten Lygo erfahren, dass sie nun in Luxemburg und Kaiserslautern für Kettcar den Support machen durften.
Obwohl die Proben für die kommende Tour laut eigener Aussage erst begonnen hatten, waren keine Unsicherheiten zu spüren. Im Gegenteil. Lygo, die dreiköpfige Band aus Bonn, haute wie gewohnt energisch in die Instrumente und Sänger Simon kraftvolle Töne aus seiner Kehle. Status Quo, Nervenbündel, Keine Leichtigkeit sowie Spiritus durften da natürlich nicht fehlen. Auch wenn die Jungs sich musikalisch auf ganz anderen Wegen bewegen als Kettcar, trafen sie auf offene Ohren und sorgten für einen gelungenen Start in diesen Donnerstag Abend.

Mit dem gewohnten „Kettcar. Hamburg.“ betraten die Headliner anschließend die Bühne. Los ging es mit Rettung gefolgt von Money left to burn und Sommer´89.
Während sich das Atelier anfangs nur sehr schleppend füllte, war es im Innenraum inzwischen recht kuschelig geworden. Das Publikum bewies Textsicherheit und hier und da wurde das Tanzbein geschwungen. Kettcar selbst holten sich für mehrere Songs Unterstützung von Bläsern, zeigten sich gut gelaunt und in exzellenter Spiellaune.
Die Band begeisterte die Fans mit Titeln wie Balu, Balkon Gegenüber, Graceland und Der Tag wird kommen.

Mit Scheine aus dem Graben spielten die Jungs auch einen bis zu dem Zeitpunkt noch unveröffentlichten Titel ihrer EP „Der süße Duft der Widersprüchlichkeit (Wir vs. Ich)“. Nur einen Tag später erschien dann das Video zu eben jenem Song –> *Klick*
Die EP gibt es übrigens ab dem 15. März 2019 in digitaler Form und ab dem 17.05. dann auch physisch auf 10″ Vinyl. Hier *klick* könnt ihr sie vorbestellen.

Das ersten Zugabenset wurde nach drei Songs mit Deiche beendet. In den hinteren Reihen griffen viele nach ihren Sachen und schlenderten bereits Richtung Ausgang, während die Leute in den vorderen Reihen Ausdauer bewiesen und sich nicht vom Fleck bewegten. Zurecht. Marucs betrat erneut die Bühne und spielte erstmal alleine den Song Mein Skateboard Kriegt Mein Zahnarzt. Nach und nach betraten alle anderen Bandmitglieder (inkl Bläser) die Bühne und sorgten für einen perfekten Abschluss eines wunderschönen Konzertabends.

+++TOUR+++

13.03. Oberhausen, Turbinenhalle **
14.03. Frankfurt, Batschkapp **
15.03. CH – Zürich, M4Music
16.03. Cottbus, Gladhouse **
17.03. Berlin, Columbiahalle **
** mit Schrottgrenze

12.05. Hamburg, Hafengeburtstag (Jolly Roger Bühne)
13.06. Merkers, Rock Am Berg
14.06. Ulm, Ulmer Zelt
15.06. Leipzig, Parkbühne
16.06. Duisburg, Traumzeitfestival
05.07. Husum, Schloss
13.07. Münster, Nah Am Wasser Festival
19.07. Karlsruhe, Das Fest
20.07. Jena, Kulturarena
21.07. Esslingen, Burg
26.07. Würzburg, Hafensommer
27.07. Schrobenhausen, Noisehausen
09.08. Hannover, Fährmannsfest
10.08. Großefehn, Open Air
11.08. Bonn, Kunstrasen