Ein Punkrockabend in Saarbrücken

Letzten Freitag luden Rück´N´Roll Records gemeinsam mit Polarlight Booking zu einem gepflegten Punkrock Abend nach Saarbrücken ein.
A Million Days, Bare Teeth, The Run Up und The Penske File; ein Line Up, das sich sehen lassen konnte und vier Bands, die für einen grandiosen Start ins Wochenende sorgen sollten.

Los ging es mit A Million Days. Die einzige lokale Band.
Kaum zu fassen, dass die Jungs an diesem Abend das allererste Mal gemeinsam auf der Bühne standen. Ein Liveauftritt, der sich mehr als nur sehen lassen konnte! Dass es sich dabei aber um erfahrene Musiker handelt war unverkennbar und so zog die Band alle Anwesenden mit scheinbarer Leichtigkeit in ihren Bann. Ein eingespieltes Team das mehr als deutlich gemacht hat, dass es auf die Bühne gehört.

Auch Bare Teeth servierten einen ordentlichen Auftritt – Metalriffs, gepflegtes Punkrockgeschredder und einprägsame Melodien begeisterten das Publikum auf Anhieb.
Weiter ging es mit The Run Up, die gefühlt non-stop auf Tour sind. Feinster Melodic Punkrock aus Bristol und eine Band, die offensichtlich einen Haufen Fans in Saarbrücken hat. Das Publikum bewies Textsicherheit und feierte jeden Moment des Gigs.

Die gute Laune und Textsicherheit nahm auch bei dem eigentlichen Headliner, The Penske File, nicht ab. Die Band, die an dem Abend eines ihrer letzten Gigs ihrer Tour spielten, ließ kein einziges Anzeichen von Müdigkeit erkennen. Im Gegenteil. Und nachdem man den Jungs 3 Jägermeister hinstellte, wurden aus den ohnehin schon gutgelaunten Musikern regelrechte Duracell-Häschen.

Herrlich.